Küchenring Logo

Partner

Drei Verbände. Eine Gemeinschaft.

Die Schwesterverbände Der Küchenring und Alliance sowie der Wildeshausener Verband KüchenTreff sind rechtlich zwar eigenständige Verbände, ziehen aber seit März 2020 in Sachen Einkauf, Marketing und Dienstleistung an einem Strang. Das Ziel der strategischen Zukunftssicherung für alle Gesellschafter ist Antrieb der Verbands-Geschäftsführer um Synergien gegenüber und mit der Industrie zu erzeugen, die diese Kooperation sehr begrüßt. So entstand aktuell ein kumuliertes Einkaufsvolumen von über 1 Milliarde Euro und ein Netzwerk aus über 1.000 angeschlossenen Gesellschaftern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Also ein echtes Schwergewicht in der Küchenbranche, das seinesgleichen sucht. Neben den ausgehandelten Konditionen bei der Industrie sind es auch die genossenschaftlichen Strukturen der einzelnen Verbände, die eine Mitgliedschaft für die einzelnen Gesellschafter so attraktiv machen. Beste Einkaufsbedingungen, umfassende Leistungen und Eigenkostenquoten der Verbände von unter 1% versprechen beste wirtschaftliche Aussichten für alle Beteiligten.

Im Foto, von links nach rechts: Jürgen Feldmann, Geschäftsführer Der Küchenring; Marko Steinmeier & Daniel Borgstedt, Geschäftsführer KüchenTreff; Thomas Eck, Geschäftsführer Alliance-Verband. Nicht im Bild: Joachim Bringewald, Geschäftsführer Alliance-Verband

Industrie

Der Küchenring legt großen Wert auf Transparenz, partnerschaftliche Zusammenarbeit und ein vertrauensvolles Miteinander. Erfolgreiches Wirtschaften und das Leben von menschlichen Werten schließen sich nicht aus. Unsere Lieferanten setzen alle auf Qualität und bestmögliche Leistungen – ebenso wie wir. Deshalb sind wir mit vielen von ihnen, ebenso wie mit vielen Gesellschaftern, auch schon seit Jahrzehnten verbunden.