Küchenring Logo

Papier im digitalen Zeitalter

Im Rahmen unseres Digital-Updates haben wir unsere neue Verbands-Webseite für die Desktop- sowie die Mobil-Version konzipiert und online gestellt. Zusätzlich richteten wir unsere Social Media-Kanäle bei Facebook, Instagram und LinkedIn ein, die uns Tag für Tag mit der Vergrößerung unserer Follower-Zahlen und Reichweite erfreuen. Unseren Leistungs-Umfang in Sachen digitaler Angebote für unsere Gesellschafterinnen und Gesellschafter haben wir um etliche Elemente erweitert. Doch wer jetzt denkt, dass damit das Ende unserer Maßnahmen-Reihe erreicht wäre, kennt die Arbeitsweise des Verbandes nicht.

Die Digital-Strategien und -Instrumente stützen und flankieren wir auch in Zukunft durch klassische Print-Elemente – allerdings nicht aus nostalgischen Gründen. Der Küchenring setzt nach wie vor auf Broschüren und Informationsmaterialien aus und auf Papier und sieht dieses Maßnahmen nicht als gegensätzlichen Trend zum Digitalen, sondern als perfekte crossmediale Ergänzung. Denn viele Unternehmen vergessen leider, dass man mit digitaler Kommunikation immer noch nicht alle Zielgruppen erreicht. Gerade bei eher konservativ orientierten Gruppen punkten Printmaterialien nach wie vor enorm.

Papier ist nicht nur geduldig, sondern auch hochwertig, wenn es das richtige ist. Und langfristig gültig, wenn die Inhalte stimmen. Und vertrauensbildend, wenn Texte und Bilder glaubwürdig zum Absender passen. Und Papier ist immer noch ein Pfund, mit dem unsere Außendienstler in Gesprächen wuchern können. Erst recht, wenn es so schön und hochwertig eingesetzt wird wie für unsere vielen neuen Verbands-Broschüren. Für Papier nehmen sich Menschen Zeit. Bei einer Tasse Kaffee, im Gespräch, in einer Pause. Inhalte auf Papier werden aufmerksam gelesen und gut erinnert, Informationen werden im wahrsten Sinnen „begreifbar“ und nachvollziehbar. Printprodukte bilden das ideale Gegenwicht zu den schnell verfügbaren, aber oft auch flüchtigen Medien.

Aktuell haben wir 16 neue Verbands-Broschüren überarbeitet bzw. ganz neu entwickelt.

Thematisch decken wir dabei alles Wissenswerte

  • zu Marketingleistungen (analog & digital),
  • zu Versicherungen, Service- und Garantie-Leistungen,
  • zur Selbständigkeit im Küchenhandel,
  • zu Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  • zu Maßnahmen der Shop-Kommunikation und
  • zu unserem Studiokonzept System Plus1 ab.

Auch am PoS sind Kataloge in gedruckter Form noch immer ein Hingucker und Grund für den „Mitnahme-Effekt“. Kundinnen und Kunden haben so die Möglichkeit, ein „kleines Stück Küche“ schon vor der Küchenbestellung mitzunehmen und sich mit ihm zu beschäftigen. Voller Aufmerksamkeit und voller Vorfreude auf die kommenden Schritte. Erst recht, wenn es sich um so schöne Kataloge handelt, wie die für unsere Eigenmarken Linea, Systhema und Inpura. Dabei sind die jeweils über 90 Seiten-starken Print-Erzeugnisse schon eher Magazin statt Katalog. Auch im Jahr 2021 setzt Der Küchenring wieder auf seitenweise schöner Küchenfotos, hilfreiche Informationen zur Küchenplanung und unterhaltsame Themen aus dem liebenswerten Küchenkosmos. Und allen, die jetzt noch mit der hochgezogenen Augenbraue lesen, dass Der Küchenring auch in Zukunft auf Papier setzt, sei gesagt: alle unsere Kommunikations-Maßnahmen gibt es selbstverständlich auch digital.